Riesiger Komet ist auf dem Weg ins Sonnensystem – „Größter Komet, der jemals entdeckt wurde“


Der Komet Bernardinelli-Bernstein ist gigantisch, aber nicht nur seine Ausmaße beeindrucken die Wissenschaft. Er ist auf dem Weg in unser Sonnensystem.

Frankfurt – Lange Zeit galten Kometen als Unheilsbringer, doch diese Zeiten sind vorbei. Heute werden die Himmelskörper von Amateur- und Profiastronom:innen vermessen und auf ihren Bahnen durchs Weltall genau beobachtet. Wird ein Komet mit bloßem Auge am Himmel sichtbar, ist die Freude besonders groß – wie im Sommer 2020, als der Komet Neowise (C2020/F3) wochenlang am Abendhimmel zu sehen* war. Nun haben Forschende ein besonders spektakuläres Exemplar eines Kometen in den Tiefen des Universums entdeckt.

Der Komet Bernardinelli-Bernstein (C/2014 UN271wurde von den Forschern Pedro Bernardinelli und Gary Berstein gesichtet. „Wir haben vielleicht den größten Kometen, der jemals gesehen wurde, entdeckt“, freut sich Bernstein. „Zumindest ist er größer als jeder Komet, der bisher genauer untersucht wurde.“ Komet Bernardinelli-Bernstein befindet sich auf dem Weg von der Oortschen Wolke am Rande des Sonnensystems, in Richtung des Zentrums. Für Astronom:innen ist das eine gute Nachricht: Noch nie wurde ein Komet, der auf dem Weg hinein ins Sonnensystem ist, in so großer Entfernung entdeckt. Die Forschenden haben so viele Jahre Zeit, den Kometen auf seiner Reise zu beobachten.

Riesiger Komet entdeckt – Er fliegt immer weiter ins Sonnensystem hinein

Wie wird der Komet sich verhalten, wenn er sich der Sonne nähert? Generell beginnen Kometen damit, auszugasen, wenn sie in wärmere Regionen kommen, und ihr Eis beginnt, zu schmelzen. Dann entsteht der typische Kometenschweif. All das werden Astronom:innen bei Komet Bernardinelli-Bernstein nun genau verfolgen können. Bisher wird der Himmelskörper auf eine Größe von 100 bis 200 Kilometer geschätzt – das ist etwa zehnmal mehr als bei den meisten bekannten Kometen. Die Himmelskörper gelten als Relikte aus der Vergangenheit, für die Forschung sind sie vor allem interessant, weil man durch sie quasi in die „Vergangenheit“ des Sonnensystems schauen kann. Besonders interessant dürfte es sein, Material des Kometen zu analysieren. „Der Komet hat das Sonnensystem die letzten drei Millionen Jahre nicht besucht“, ist sich Bernstein sicher.

Über Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte, Tierschutz
Dieser Beitrag wurde unter Komet Bernardinelli-Bernstein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..