UAP UFO – Erste Details zum „geheimen Anhang“ des UFO-Reports der US-Geheimdienste


Symbolbild Copyright: TheBlackVault.com

Am 26. Juni 2021 haben das Pentagon und die US-Geheimdienste genau das abgeliefert, was bereits zuvor angekündigt wurde: eine öffentliche Version ihres offiziellen Berichts zum Stand der UFO-Untersuchungen und deren vorläufige Schlussfolgerungen . Der deutlich umfangreichere – und vermutlich auch interessantere – Teil besteht aus einem weiterhin klassifizierten (also weiterhin geheimen) Anhang, in dem Methoden und Ergebnisse detailliert erläutert werden. Während viel über dessen Inhalte spekuliert wird (in einigen deutschen Medien werden sogar angebliche Seitenzahlen kolportiert) hat der Informationsfreiheitsaktivist John Greenewald Jr. direkt beim Herausgeber des UFO-Reports, dem Büro des US-Geheimdienstedirektors nachgefragt.

Wie Greenewald auf seiner Webseite “TheBlackVault.com” berichtet, habe das Office of the Director of National Intelligence (ODNI) bereits am 27. Juni bestätigt, dass mit Veröffentlichung des öffentlichen Teils des Berichts auch der klassifizierte Teil des Berichts überstellt wurde.

„Der klassifizierte Teil des Berichts beinhaltet einige zusätzliche Informationen, die aufgrund des Schutzes der Quellen und Methoden nicht klassifiziert (also freigegeben) werden konnten“, so ein ODNI-Sprecher gegenüber Greenewald in einer E-Mail.

– Lesen Sie HIER die Eckpunkte des öffentlichen Berichts sowie dessen vollständige deutschsprachige Übersetzung.

Auf Nachfrage nach weiteren Details, wie etwa zum Umfang des klassifizierten Teils oder zur Frage, ob dieser auch Fotos oder Details zu speziellen Fällen enthalte, erklärte der Sprecher ebenfalls, dass er sich dazu nicht äußern werde.

“Allerdings erklärte das ODNI, dass die Grundaussagen und Schlussfolgerungen der beiden Teile (öffentlicher und geheimer Teil) substanziell miteinander übereinstimmen“, so Greenewald. „Mit anderen Worten: Das ODNI hat nicht einen Teil der Öffentlichkeit überstellt, dessen Aussagen denen des geheimen Anhangs widersprechen.“

Grenewald erklärt weiter, er selbst habe unmittelbar nach Veröffentlichung des öffentlichen Berichts Anfragen unter Berufung auf die US-Informationsfreiheitsgesetze zur Freigabe auch des klassifizierten Teils (oder Teilen daraus) gestellt. Zugleich unterstreicht er aber auch, dass es derzeit „keinerlei Hinweise dafür gebe, dass ein solcher Prozess derzeit Aussicht auf Erfolg haben wird“.

Über Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte, Tierschutz
Dieser Beitrag wurde unter UAP UFO UFO-Reports der US-Geheimdienste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..